Wo Elfen noch helfen – Andrea Walter

„Wo Elfen noch helfen“ von Andrea Walter ist eine amüsante und informative Reiselektüre, die zu diversen Themen einen kleinen Einblick in das Land gibt.

Die Autorin berichtet von ihrer Zeit als Austausch-Journalistin Anfang der 2000 Jahre und von weiteren Reisen auf die Insel, darunter stellt sie sich trinkwütigen Wikingern in einer Bar, drückt sich lange vor dem berühmten Schafskopf, erzählt, dass jeder Isländer für irgendwas berühmt sei (und trifft einige von ihnen), erzählt vom Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull, einem Treffen mit dem Presidenten, den Vorzeichen und Nachwirkungen des Bankencrashs und ärgert sich, dass jeder Björk kennt und sieht – nur sie nicht.

Fazit: ich habe das Buch gelesen, als ich gerade selbst auf Island war und fand es unheimlich amüsant, gerade wenn sie von Orten erzählt, die man bereits gesehen hat (und sei es nur der Laugavegur, auf dem man gerade in einem Hotelbett liegt und dieses Buch vor dem Einschlafen liest). Für alle Islandreisenden eine klare Leseempfehlung!
4 von 5 Sternen.

0 comments on “Wo Elfen noch helfen – Andrea WalterAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.