Winterzauber wider Willen – Sarah Morgan

In „Winterzauber wider Willen“ von Sarah Morgan wird die Karrierefrau Kayla Green aus New York in das besinnliche Snow Crystal gebeten, um das Familienunternehmen der O’Neils zu retten, das kurz vor dem Aus steht.

Normalerweise verkriecht Kayla sich vor allem was mit Weihnachten zu tun hat, seit sie sich als Teenie nirgends mehr zugehörig fühlt. Da kommt ihr Arbeit gerade recht. Dass ihr jedoch der Traummann samt anstrengender sowie herzlicher Familie eine neue Seite an Weihnachten zeigen und sie nicht in Ruhe lassen, wenn sie sich zurückziehen will, damit hätte sie nicht gerechnet. Dabei versucht sie doch dem gutaussehenden Jackson aus dem Weg zu gehen, weil Arbeit und Privatleben nicht vermischt werden sollen…

Hier hatte ich mit seichter, romantischer Weihnachtskost gerechnet und muss sagen, dass ich sehr begeistert war, da die Geschichten der Protagonisten gar nicht so platt sind, wie man vielleicht annehmen mag. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet, der Schreibstil klasse zu lesen und man fühlt sich richtig in das beschaulich-verschneite Örtchen versetzt.

Fazit: Toller Roman, den ich eigentlich verschenken und „nur mal die ersten Seiten lesen“ wollte, der mich dann aber so packte, dass ich den zweiten Weihnachtsroman direkt im Anschluss lesen musste.
Fazit: 5 von 5 Sternen.

0 comments on “Winterzauber wider Willen – Sarah MorganAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.